Home · Sitemap · Impressum


Akkreditiert nach
DIN EN ISO/IEC 17 025
DIN EN ISO 15 189
 
Deutsche Akkreditierungsstelle D-ML-17120-01-00 D-PL-17120-01
 

LAP Nr:7182647
 
CLIA-Akkreditierung
CLIA ID: 99D1030870
 
FDA-Registrierung
3002965587
 
Letzte Aktualisierung:
26.03.2013

Prognostische Marker

  • uPA und PAI-1 als Prognosemarker für die Therapie des nodal-negativen Mammakarzinoms

Ab dem 25.03.2013 führen wir die Bestimmung der Prognosemarker uPA und PAI-1 nicht mehr in unserem Labor durch. Kliniken und Labore, die den uPA/PAI-1 Test anbieten, finden Sie auf der Homepage von FEMTELLE (http://www.femtelle.de/de/aerzte-laboratorien/ueber-femtelle/probenversand-risiko-prognose-mammkarzinom-nodal-negativ.php).

 

 

 Seite drucken

Arzneiwirkstoffe / Schadstoffe und relevante Gendiagnostik

 

Untersuchungsspektrum Molekulargenetik

 

Untersuchungsspektrum Pharmakogenetik