Currently set to Index
Currently set to Follow

GFR-Berechnung nach der Formel der Mayo-Klinik

Die vereinfachte MDRD-Formel, die derzeit am häufigsten zur Abschätzung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) benutzt wird, hat eine Reihe von Einschränkungen. Insbesondere wird die Anwendung der MDRD-Formel bei Nierengesunden nicht empfohlen, da hier die GFR zu niedrig geschätzt wird.
Es wird daher empfohlen, mit der MDRD-Formel berechnete GFR-Werte über 60 ml/min/1,73m2 als

“> 60 ml/min/1,73m2

herauszugeben.


Eine Arbeitsgruppe an der Mayo-Klinik in Rochester (USA) hat daher unter Einbeziehung gesunder Probanden (n= 580) eine neue Formel zur Berechnung der GFR entwickelt. Diese Formel ist auch für die Anwendung bei Nierengesunden geeignet.
Hinweis: bei Serum-Kreatininwerten < 0,8 mg/dl wird das Serum-Kreatinin auf 0,8 mg/dl gesetzt

Serum-Kreatinin
[mg/dl] [µmol/l]
Alter Jahre
Geschlecht männlich weiblich  

berechnete GFR [ml/min/1,73m2]

Normbereich (nach DEGAM-Leitlinie Nr. 22):

≥90: Grad 1, normale Nierenfunktion
60-89: Grad 2, leichtgradig eingeschränkt
45-59: Grad 3a, leicht- bis mäßiggradig eingeschränkt
30-44: Grad 3b, mäßig- bis hochgradig eingeschränkt
15-29: Grad 4, hochgradig eingeschränkt
<15: Grad 5, terminale Niereninsuffizienz