Infektionen: Prä- und perinatal

Abbildung eines Schwangerschaftsbauches
© Labor Enders

Seit der Gründung des Labors Enders vor über 40 Jahren ist die Prävention, Diagnose und Therapie von Infektionen in der Schwangerschaft ein bedeutender Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Unser Ziel ist es, stets auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik zu sein, um alle Möglichkeiten der modernen Labordiagnostik nutzen zu können. Die persönliche Beratung der behandelnden Ärzte und der Patienten zum Risiko der Infektion in der Schwangerschaft und zu möglichen Maßnahmen (Prophylaxe, Therapie) stellt in diesem Bereich ein besonderes Anliegen unseres Labors dar.

Für folgende Erreger bieten wir eine Diagnostik an:

Erreger pränataler Infektionen
VirenEnteroviren
Hepatitis-E-Virus, Genotyp 1,2
Herpes-simplex-Virus
Lymphochoriomeningitis-Virus
Parvovirus B19 (Ringelröteln)
Rötelnvirus
Varicella-Zoster-Virus (Windpocken)
Zikavirus
Zytomegalievirus
Protozoen/
Bakterien
Borrelia burgdorferi
Coxiella burnettii (Q-Fieber)
Listeria monocytogenes (Listerien)
Toxoplasma gondii
Treponema pallidum (Syphilis, Lues)
Ureaplasma urealyticum, Mycoplasma hominis
Erreger perinataler Infektionen
VirenEnteroviren
HIV
Hepatitis-A-Virus
Hepatitis-B-Virus
Herpes-simplex-Virus
Humane Papillomaviren
Varicella-Zoster-Virus (Windpocken)
Protozoen/
Bakterien
B-Streptokokken
Chlamydia trachomatis
Coxiella burnettii (Q-Fieber)
Listeria monocytogenes (Listerien)
Neisseria gonorrhoeae (Tripper)
Treponema pallidum (Syphilis, Lues)
Ureaplasma urealyticum, Mycoplasma hominis

Fachinformationen zum Thema

Zytomegalie (CMV-Infektion) in der Schwangerschaft

Zytomegalie (CMV-Infektion) in der Schwangerschaft

Fachinfo Nach einer Infektion mit dem Zytomegalievirus (CMV) treten bei immunkompetenten Menschen – einschließlich Schwangeren – meist keine oder nur unspezifische Symptome auf. Bei Patienten mit einem geschwächten Immunsystem, extrem Frühgeborenen und pränatal infizierten Kindern sind aber schwere Krankheitsverläufe möglich.
Toxoplasmose in der Schwangerschaft

Toxoplasmose in der Schwangerschaft

Fachinfo Eine Infektion mit dem Parasiten Toxoplasma gondii führt bei Schwangeren nur selten zu Symptomen. 70-80% der Schwangeren sind nicht vor Erstinfektion geschützt. Die orale Aufnahme von Oozysten aus der Umwelt (z.B. durch ungewaschenes Obst und Gemüse) oder der Verzehr
Syphilis/Lues in der Schwangerschaft

Syphilis/Lues in der Schwangerschaft

Der Erreger der Syphilis (auch Lues genannt) ist ein gramnegatives Bakterium, die Spirochäte Treponema pallidum (subspecies pallidum). Der Mensch stellt das einzige Reservoir des Erregers dar. Die Syphilis ist eine Systemerkrankung und verläuft in verschiedenen Stadien. Sie wird in eine
Parvovirus B19-Infektion (Ringelröteln) in der Schwangerschaft

Parvovirus B19-Infektion (Ringelröteln) in der Schwangerschaft

Das Parvovirus B19 verursacht die Ringelröteln, die wie Masern und Windpocken eine klassische “Kinderkrankheit” sind. Meist verläuft diese Infektion bei Kindern und Erwachsenen harmlos. In der Schwangerschaft können jedoch schwere fetale Komplikationen auftreten. Ansteckungsrisiko Parvovirus B19-Infektionen treten gehäuft im Frühjahr
Infektionen mit Zika-Virus in der Schwangerschaft

Infektionen mit Zika-Virus in der Schwangerschaft

Vorkommen Das Virus ist in den Tropen und Subtropen endemisch verbreitet. In den Jahren 2015-2016 kam es hauptsächlich in Mittel-, Südamerika einschließlich der Karibik zu einer epidemischen Häufung von Infektionen. In geringerem Maße wurden Infektionen auch aus Texas und Florida

Ansprechpartner

PD Dr. med. Martin Enders

PD Dr. med. Martin Enders

Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Dr. med. Friedemann Tewald

Dr. med. Friedemann Tewald

Facharzt für Laboratoriumsmedizin
Dr. med. Markus Müller

Dr. med. Markus Müller

Facharzt für Laboratoriumsmedizin
Veronika Rilling

Veronika Rilling

Diplombiologin
Dr. rer. nat. Doris Krczal

Dr. rer. nat. Doris Krczal

Diplombiologin

Auswahl unserer Übersichtsarbeiten/Beiträge zu prä- und perinatalen Infektionen:

Enders, M

Zytomegalie, Ringelröteln und Co. - Pränatale Virus-Infektionen Artikel

Gynäkologie + Geburtshilfe, 24 (3), S. 28–34, 2019, ISSN: 1439-3557.

Links

Enders, G; Enders, M; Steller, J

Infektionen in der Schwangerschaft Buchkapitel mit eigenem Titel

Goerke, Kay; Steller, Joachim; Valet, Axel; Dormann, Arno; Axt-Fliedner, Roland (Hrsg.): Klinikleitfaden Gynäkologie, Geburtshilfe, S. 185–231, Elsevier Urban & Fischer, München, 2018, ISBN: 978-3-437-22205-4.

Exler, S; Biber, M; Enders, M

Prä- und perinatale Infektionen Artikel

Frauenarzt, 55 (9), S. 873–880, 2014, ISSN: 0016-0237.

Modrow, S; Huzly, D

S2k-Leitlinie - Labordiagnostik schwangerschaftsrelevanter Virusinfektionen: AWMF Buch

Springer, Berlin, 2014, ISBN: 9783662434802.

Abstract | Links

Enders, M; Enders, G

Pränatale Infektionen - Übertragungswege, Komplikationen, Therapie Buch

Hans Marseille Verlag GmbH, München, 2011, ISBN: 978-3-88616-141-6.

Enders, M

Fetale Virusinfektionen Artikel

Der Gynäkologe, 44 (5), S. 385–400, 2011, ISSN: 0017-5994.

Links

Enders, G

Prä- und perinatale Virusinfektionen Buchkapitel mit eigenem Titel

Doerr, H W; Gerlich, W H (Hrsg.): Medizinische Virologie, 2 , S. 266–287, Thieme, Stuttgart, 2010.

Enders, G

Infektionen von Mutter, Fetus und Neugeborenem Buchkapitel mit eigenem Titel

Bender, H G; Diedrich, K; Künzel, W (Hrsg.): Klinik der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 4 , S. 303–344, Urban & Fischer, München, 2002.