Parasitologie

Unter Parasiten im eigentlichen Sinne versteht man eukaryonte Organismen, die zeitweise oder ständig, ganz oder zum Teil auf Kosten eines anderen Organismus, des sog. Wirtes leben. Parasiten werden in zwei Gruppen eingeteilt: Endoparasiten leben in inneren Organen des Wirtes. Sie sind im Wesentlichen durch Protozoen sowie durch Helminthen vertreten. In wenigen Fällen handelt es sich …

Weiterlesen…

Testung auf SARS-CoV-2 (Erregernachweis)

Für Patientinnen und Patienten: Wo kann ich mich testen lassen? –> hier klicken Für Ärztinnen und Ärzte: Die aktuelle Nationale Teststrategie SARS-CoV-2 “Wer wird in Deutschland getestet?” finden Sie hier. Die Kosten für den Nachweis von SARS-CoV-2 (Erregernachweis) werden aktuell in folgenden Fällen übernommen: Die Testung symptomatischer Personen erfolgt als Kassenleistung EBM (Formular Muster 10C) …

Weiterlesen…

Influenzasaison 2020/2021: Sehr geringe Influenza-Aktivität

Rückblick auf die Influenzasaison 2020/2021 Eine messbare Grippewelle in Deutschland und auch in den anderen europäischen Staaten war in dieser Saison nicht zu beobachten. Über die gesamte Saison war die gemeldete Influenza Aktivität auf einem sehr niedrigen Niveau. Dies ist vermutlich auf die öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen (Kontaktverbote, Schulschließungen, tragen von Gesichtsmasken …), die zur Reduktion der …

Weiterlesen…

„Mini Case Reports“ aus der Bakteriologie

Canibacter oris: Neuer Verursacher von Infektionen nach Tierbissen TR 28.05.2021 Fall 1: Ein 61 Jahre alter Patient wird beim Spielen von einem jungen Hund in den linken Zeigefinger gebissen. Die geringgradige Verletzung nimmt er zunächst nicht ernst. Einige Tage später ist der Finger schmerzhaft geschwollen und gerötet. In einer Klinikambulanz wird ein Weichteilabszess festgestellt und …

Weiterlesen…

SARS-CoV-2 spezifischer T-Zelltest

Neben der humoralen Immunabwehr (Antikörperbildung) führt eine SARS-CoV-2 Infektion auch zur Ausbildung einer zellulären Immunantwort (T-Zellantwort). Nach Infektionen mit Coronaviren scheint die zelluläre Immunantwort länger anzuhalten im Vergleich zur Antikörperantwort. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu unserem T-Zelltest finden Sie in der folgenden Übersicht. Wir hoffen, mit dieser Übersicht die wichtigsten Fragen zum Test beantwortet …

Weiterlesen…

Coronavirus SARS-CoV-2 – Wo kann ich mich testen lassen?

Patienteninfo Aktuell können wir im Labor Enders leider KEINE Abstrichproben entnehmen. In Baden-Württemberg gibt es inzwischen zahlreiche Corona-Anlaufstellen an die Sie sich wenden können. Dazu gehören Haus- oder Facharztpraxen, die als Corona-Schwerpunktpraxen spezielle Sprechstunden für Corona-Verdachtsfälle anbieten und zentrale Corona-/Fieber-Ambulanzen wie z. B. im Klinikum Stuttgart (Katharinenhospital), Marienhospital und Robert-Bosch-Krankenhaus. Darüber hinaus werden teilweise in …

Weiterlesen…

SARS-CoV-2 Mutationsanalyse

Im Rahmen des Pandemiegeschehens gewinnen SARS-CoV-2-Varianten zunehmend an Bedeutung. Zum einen können Mutationen möglicherweise zu einer erhöhten Infektiosität führen, zum anderen können Escape-Mutationen auftreten, die möglicherweise zu Reinfektionen oder verminderter Wirksamkeit von Schutzimpfungen führen. Von Bedeutung sind momentan vor allen folgende Varianten: Britische Variante VOC-202012/01 (engl. Variant of Concern-202023/01) oder auch B.1.1.7 oder N501.V1 Südafrikanische …

Weiterlesen…

Nachweis von Antikörpern gegen SARS-CoV-2

Antikörper-Teste sind NICHT für die Akutdiagnostik geeignet. Bei klinischem Verdacht auf eine akute COVID-19-Erkrankung sollte eine Untersuchung mittels PCR aus Proben der oberen bzw. tiefen Atemwegen erfolgen. Der Antikörper-Nachweis kann einen Hinweis auf eine bereits durchgemachte Infektion mit SARS-CoV-2 geben bzw. eine Antikörperantwort nach einer COVID 19-Impfung anzeigen. Zur Kontrolle nach den derzeit verfügbaren Impfungen …

Weiterlesen…

Masern-Neutralisationstest (Masern-NT)

Nachweis neutralisierender Antikörper Im Neutralisationstest (NT) werden Antigen (Virus) und Antikörper (Patientenserum) gemischt und mit dieser Suspension dann Zellkultur(en) unter definierten Bedingungen inokuliert (beimpft). In der Praxis kommen meist Endverdünnungsmethoden zum Einsatz (ansteigende Serumverdünnungen bei konstanter Viruskonzentration). Die Neutralisationsreaktion ist gekennzeichnet durch die Bindung von Antikörpern an Erreger mit konsekutiver Hemmung der biologischen Eigenschaften (z.B. …

Weiterlesen…